Schamlippenkorrektur in Frankfurt

-
Author

Schamlippen verkleinern, Klitorismantel straffen – warum eigentlich?

Sicherlich wird es viele unserer Patientinnen überraschen, dass wir zu diesem – oft tabuisierten – Thema eine Operation anbieten. Den meisten wird möglicherweise gar nicht bekannt sein, dass es die Möglichkeit gibt, sich die Schamlippen verkleinern zu lassen. Die Nachfrage zu diesem Eingriff steigt, denn es gibt zahlreiche Frauen, die unter zu großen Schamlippen leiden und sich nicht trauen, über eine Korrektur zu reden und diese auch durchzuführen.

Bei einer Labienhypertrophie, d. h. einer Vergrößerung der kleinen Schamlippen, kann das Tragen bestimmter Kleidung wie zum Beispiel enge Hosen, Bikini, Strings und bestimmte Sportbekleidung, Fahrrad fahren, Reiten und auch der Geschlechtsverkehr belastend für die Betroffenen sein. Folglich entstehen mehr oder weniger ausgeprägte wunde Stellen, Schmerzen und Schwellungen. Die Labia minora oder kleinen Schamlippen sind von Frau zu Frau individuell und können ganz verschieden ausgeprägt sein. Als physiologische Norm kann man Asymmetrien und Labienbreiten von 0,7 bis 5 cm betrachten.

So kann es auch individuell unterschiedlich sein, dass Frauen mit dem Aussehen ihrer inneren, kleinen Schamlippen nicht zufrieden sind, ganz egal, ob sie innerhalb der physiologischen Norm oder außerhalb dieser liegen. Zu große innere Schamlippen werden medizinisch als hypertroph bezeichnet, ungleichmäßige innere Schamlippen als asymmetrisch.

Hypertrophien oder Asymmetrien der Labien können angeboren sein, keinen Grund haben oder im Rahmen von Unfällen, Geburtstraumata, Krankheiten (myelodysplastisches Syndrom, vulväres Lymphödem, post-onkologisch), Medikamenteneinnahme (Androgene, Östrogene), nach starken Gewichtsschwankungen oder durch physiologische Alterungsprozesse entstehen.

Die meisten Frauen bevorzugen es, wenn die inneren Schamlippen von den äußeren bedeckt sind und empfinden dieses Verhältnis als ästhetisch.

Durch Asymmetrien oder Hypertrophien können sich Frauen sehr unbehaglich fühlen. Oft werden Beeinträchtigungen beim Sport, beim Tragen enger Kleidung oder beim Geschlechtsverkehr beschrieben. Die Folge kann ein gesteigertes Schamgefühl sein, besonders problematisch für betroffene Frauen können auf Grund dessen Intimitäten mit dem Sexualpartner werden.

Neben der körperlichen Belastung haben die Patientinnen durch ein verstärktes Schamgefühl mit psychischen Problemen zu kämpfen. Sauna sowie das Entkleiden vor dem Partner können zur Tortur werden. Die Schamlippen dienen dem Verschluss der Genitalöffnung und dem Schutz der Scheide vor Infektionen, Fremdkörpern und dem Austrocknen. Zu kleine Schamlippen können diese Funktion jedoch nicht erfüllen. In diesem Zusammenhang spielt bei der Korrektur die Wahrung des Gleichgewichts zwischen Form und Funktion eine bedeutende Rolle. Hier können sie auf unsere langjährige Erfahrung bei zahlreichen Eingriffen vertrauen.

In den meisten Fällen leiden Frauen zudem unter einer vermehrten Ansammlung von überschüssiger Haut seitlich oder direkt oberhalb der Klitoris. Die Klitoris selbst, als sensibler Punkt in dem tausende Nervenenden zusammenkommen und der für einen Großteil des sexuellen Lustempfindens verantwortlich ist, darf auf keinen Fall irritiert und ungeschützt sein. Aus diesem Grund muss immer eine schützende Haut oberhalb der Klitoris verbleiben. Frauen die sich für eine Klitorisvorhautstraffung entscheiden, haben jedoch einen deutlichen Überschuss im Bereich der Klitoris, welcher optisch und auch physisch stört. Die Korrektur der Klitorisvorhaut (oft als Klitorismantel bezeichnet) ist ein üblicher und häufig durchgeführter Eingriff in der Intimchirurgie. Die Operation kann alleine, wird jedoch in der Regel in Kombination mit einer Verkleinerung oder Straffung der inneren und/oder äußeren Schamlippen durchgeführt. Solche Korrekturen sind heutzutage keine Seltenheit mehr, da rund 61% der 18 bis 44-jährigen Frauen mit dem Aussehen ihres Schambereiches unzufrieden sind.

Welche Technik für lange oder asymmetrische Schamlippen oder einen zu großen Klitorismantel?

Es gibt zwei Techniken, um eine Schamlippenkorretur durchzuführen. Die Keilexzision oder eine Längsresektion. Unter keinen Umständen sollte eine Keilexzision vorgenommen werden, auch wenn nur ein kleiner Abschnitt der Schamlippe verlängert/vergrößert ist. Durch die Keilexzision kommt es zu Wundheilungsstörungen, oft mit störenden, schmerzhaften Narben oder gar Lochbildung in der Schamlippe, welche zu Verletzungsgefahr und Schmerzen führt und daher oftmals einer erneuten OP mit Rekonstruktion der Schamlippe bedarf. Daher führen wir ausschließlich die Längsresektion durch. 

Wir führen die Schamlippenverkleinerung in Kurznarkose und zusätzlich örtlicher Betäubung durch. Die Operation bei Dr. Berkei dauert ca. 1-1,5h Stunden und bereits nach wenigen Stunden kann die Patientin die Klinik wieder verlassen.

Es handelt sich hierbei um eine kleine, sehr gut verträgliche, korrigierende Operation. Vorab legen wir mit Ihnen zusammen ganz genau die von Ihnen gewünschte Veränderung fest. Dabei wird exakt vermessen, wie viel Haut und Gewebe maximal entfernt werden muss, um ein perfektes, möglichst symmetrisches Ergebnis zu erzielen. Die überschüssige Haut wird präzise und blutungsarm mit einer Elektronadel abgetrennt. Dadurch wird der Heilungsprozess deutlich verbessert und beschleunigt. Die Schnittränder werden schließlich mit selbst auflösenden Fäden vernäht.

Die kleinen Schamlippen kann man nicht isoliert betrachten, sie bilden in unseren Augen eine ästhetische Einheit mit dem Klitorismantel und den großen Schamlippen. Aus diesem Grund werden nicht selten die beiden letztgenannten Bestandteile der äußeren Genitalien mit korrigiert bzw. gestrafft, um ein harmonisches und ästhetisch ansprechendes Gesamtbild zu erreichen. Bei der Korrektur der Klitorisvorhaut wird lediglich die Haut um die Klitoris herum, das sogenannte Klitorishäutchen, verkleinert - nicht die Klitoris selbst. Mehr dazu können Sie in einem individuellen Gespräch erfahren. Die Korrektur erfolgt in einer anatomisch gut durchbluteten Zone, sodass das schonend behandelte Gewebe i. d. R. sehr schnell (nach 2 Wochen) verheilt. Das Empfinden bleibt praktisch unverändert erhalten und die Narbe ist später nicht störend und fast nicht sichtbar. Wundschmerz verspürt die Patientin postoperativ wenig, nach einer bis zwei Wochen sind Sie normalerweise wieder arbeitsfähig.

Fakten zur Narkose

Für Ihren Komfort und Ihre Sicherheit wird in der Berger Klinik eine spezielle Narkose durchgeführt: die sog. TIVA (total intervenöse Narkose). Die Narkosemittel werden über die Vene verabreicht, sind sehr gut steuerbar und werden schnell vom Körper abgebaut. Während des Eingriffes erfolgte eine permanente Überwachung mit EKG, Blutdruckmessung, Puls und Sauerstoffsättigung. Das Narkoseteam kommuniziert stets mit dem Chirurgenteam, um sich an die Bedürfnisse des Patienten anzupassen. 

Das Narkosegespräch erfolgt am Tag der Operation. Hier besteht die Möglichkeit mit den Narkosearzt nochmals genau Ihre Vorerkrankungen, Allergien oder auch schlechte Erfahrungen bei vorherigen Narkosen zu besprechen. Das TIVA-Narkoseverfahren ist schonend und sehr gut verträglich – Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufprobleme und ähnliches können im Vergleich mit den üblichen Gasnarkosen deutlich minimiert werden. Am Tag vor der Operation setzen Sie sich eine Thrombosespritze zur Prophylaxe, welche Sie auch nach der Operation weiter fortführen. Durch lokales Einspritzen eines Betäubungsmittels in den operierten Bereich wachen Sie praktisch schmerzfrei auf. 

Kontrollen nach der Op

  • 1. Kontrolle am  1. postoperativen Tag in der Praxis
  • Kontrollen in den ersten 2 Wochen 2x/Woche sowie nach 1 Monat 
  • Abschlusskontrolle nach 3 Monaten

Care by Berkei Pathway

Unsere Erfahrungen und Ergebnisse bei der Schamlippenverkleinerung

Dr. Berkei – Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Ästhetischen Chirurgie!

Modernste Techniken für beste Ergebnisse

24/7 Erreichbarkeit des Dienstarztes

Die Facts vor der Op

Wenn Sie sich für eine Operation bei uns entscheiden, können Sie gern bereits vor Ort oder telefonisch einen Operationstermin vereinbaren. Daran gekoppelt findet ca. 6 Wochen vorher ein ausführliches Aufklärungsgespräch bei dem Ihnen alle wichtigen Infos, Rezepte und Kontrolltermine mitgegeben werden.

Bitte besprechen Sie mit uns ihre Vorerkrankungen, eingenommene Medikamente und Allergien, damit wir unsere Rezepte entsprechend anpassen. 

Das Rauchen sollte aufgrund von einem erhöhtem Risiko für Infektionen, Wundheilungsstörungen und Durchblutungsstörungen mindestens 6 Wochen vor und nach der Operation eingestellt werden. 

Am Abend vor der Operation geben Sie sich eine Spritze zur Thromboseprophylaxe. 

6 Stunden vor der Operation vor der Operation sollen Sie nichts essen und 2 Stunden vorher auch kein Wasser mehr zu sich nehmen.

Übrigens: Wenn Sie Ihre Menstruation am Tag der Operation haben sollten, ist das kein Problem für die Durchführung der Schamlippenkorrektur!

Allgemeiner Ablauf am Op Tag  

Sie bekommen einen Werktag vor dem Eingriff einen Anruf von der Berger Klinik wann genau Sie sich in der Klinik einzufinden haben. Sie Anmeldung befindet sich im 1. Stock. Die Empfangsdame begleitet Sie auf die Station und in den OP-Bereich, dort dürfen Sie sich umziehen. Ihre Sachen können Sie in einem Schließfach sicher verstauen. Anschließend treffen Sie auf en Narkosearzt für das Aufklärungsgespräch. Bevor Sie in den OP-Saal fahren, haben Sie noch ein ausführliches Gespräch mit Dr. Berkei. Sie können all Ihre letzten Fragen stellen. 

Wenn alles besprochen wurde fahren wir gemeinsam mit Ihnen in dem OP Saal. Sie steigen auf den OP Tisch um. Nach einem kleinen Piecks fließt das Narkosemittel langsam rein und Sie schlafen sanft ein. 

Zum Ende der Operation wird das Narkosemittel ausgestellt, nach 10 Minuten sind Sie so wach, dass Sie mit uns reden und mit unserer Hilfe vom OP Tisch in das Bett umsteigen können. Zum Ende der Operation wird eine Binde mit Betäubungscreme angelegt. Sie kommen zurück in den Aufwachraum, wo Dr. Berkei und Ihr Team Sie besucht. 

Bei ambulanten Eingriffen werden Patienten ca. 1-1,5 Stunden nach der Operation überwacht. Es wird mehrfach der Blutdruck gemessen und Sie bekommen etwas zu trinken. Wenn es Ihnen hinsichtlich des Kreislaufes und der Schmerzen gut geht und Sie problemlos aufstehen können. Dürfen Sie entlassen werden. Nach einer Vollnarkose müssen Sie von einem Angehörigen abgeholt werden, welcher für die nächsten 24 Stunden bei Ihnen bleibt. 

Der Eingriff wird in der Regel ambulant durchgeführt. Bei langer Anfahrtzeit nach Frankfurt kann der Eingriff auch mit einer Übernachtung in der Berger Klinik durchgeführt werden. 

Wie ist der Ablauf nach einer Schamlippenverkleinerung?

  • 1. Tag nach der OP: Kontrolle in unserer Praxis
  • In den ersten zwei Wochen Kontrollen 2x/Woche, dann 1. Monat nach OP
  • In den ersten zwei Wochen tägliches Abduschen, 1x/Tag Desinfektion mit Salbenverbände
  • In den ersten 2 Wochen viel Ruhe, für diesen Zeitraum auch Thromboseprophylaxe
  • Kein Fadenzug bei selbstauflösenden Fäden
  • Freigabe für Sport und Sexualität nach 4-6 Wochen
  • Bei Rauchern: 6 Wochen vor und nach der OP auch Zigaretten verzichten
  • Abschlusskontrolle nach 3 Monaten 

Vorher/ Nachher 

Aus rechtlichen Gründen (§3 des Heilmittelwerbegesetzes) ist die Veröffentlichung im Internet von Vorher-Nachher-Fotos von Operationsergebnissen bei nicht-medizinischer Indikation in Deutschland untersagt. Sollten Sie sich für Fotos unserer Ergebnisse interessieren, so zeigen wir diesem Ihnen gern im Rahmen der Beratung in unserer Sprechstunde. 

Was sind die Kosten einer Schamlippen Op?

Jede Behandlung ist individuell. Nach einer gründlichen Untersuchung und Beratung können wir Ihnen einen detaillierten Kostenvoranschlag zusenden. Dank unserem Kostenkalkulator können Sie sich bereits im Vorfeld eine Übersicht über die möglichen Kosten machen. 

Bei dem Beratungsgespräch geben wir Ihnen eine erste Preiseinschätzung. Wir sind bemüht, Ihnen so klar und realistisch wie möglich schon vor Beginn der Behandlung eine umfassende Kostenübersicht und damit Klarheit über die finanziellen Mittel, die Sie ausgeben, zu geben.


Die Behandlungskosten setzen sich wie folgt zusammen: 

  • Beratungshonorar (200,- EUR bei operativen Eingriffen)
  • Behandlungs- und OP-Honorar
  • Anästhesie- und Klinikkosten
  • Kostenkalkulator

Bitte beachten Sie, dass das OP-Honorar zum OP-Vorgespräch zu zahlen ist.

Bitte fragen Sie immer nach ggf. entstehende Folgekosten für Nachbehandlungen, Narbenkorrekturen, Folgeeingriffe. Je nach Situation (mehrere Vor-OPs, Vernarbungen, Traumata, schwaches Bindegewebe) entstehen ggf. Kosten für Nachbehandlungen. In einzelnen, eher seltenen Fällen können sich die Kosten während der Behandlung verändern.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Um die Kosten einer Operation zu begleichen, gibt es drei Möglichkeiten: die Selbstzahlung, Aufnahme eines Kredites und die Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse.

1. Eigenfinanzierung: 

Oft besteht der Wunsch nach einer Veränderung schon sehr lange. Nicht selten hören wir von den Patientinnen und Patienten, dass sie schon seit mehreren Jahren über eine plastisch-ästhetische Operation nachdenken und planen, selbige aus Eigenmitteln zu finanzieren.

2. Finanzierung über Kredite: 

Sollte Ihnen noch ein Betrag fehlen, um Ihre Behandlung zu finanzieren, dann können Sie einen Kredit aufnehmen. Ihre Kosten für außervertragliche medizinische und ästhetische Leistungen für gesetzlich und privat versicherte Patienten können Sie bei verschiedenen Banken und Finanzierungspartnern in Monatsraten begleichen. Es gibt diverse Möglichkeiten der Finanzierung einer von Ihrer Krankenkasse nicht getragenen ästhetischen Operationen oder Behandlungen. Wir raten Ihnen, sich rechtzeitig verschiedene Angebote für Kredite einzuholen und die Konditionen zu vergleichen, z.B.:

  • bei Ihrer Hausbank oder eine anderen Bank ihrer Wahl/ Ihres Vertrauens
  • lassen Sie sich ein Angebot eines unabhängigen Finanzberaters machen
  • Finanzierungspartner wie z.B. Medipay sind auf die Vergabe von Krediten für außervertragliche medizinische Leistungen spezialisiert

Im Internet finden Sie hierzu Ratenrechner, welche die Alternativen bezüglich Ratenhöhe und Ratenlaufzeit berechnen.

Eine Finanzierung durch Aufnahme deines Kredites ist möglich, wenn Sie:

  • Ihren Erstwohnsitz in Deutschland haben
  • keinen negativen SCHUFA-Eintrag haben
  • Berufstätig sind oder einen berufstätigen Bürgen haben, der den Antrag für Sie unterschreibt
  • Rentner sind ein regelmäßiges Einkommen besitzen

Bitte beachten Sie, dass Laufzeit, Ratenhöhe und Zinsen je nach Anbieter stark variieren können und prüfen Sie in Ruhe und ohne Druck die für Sie geeignetste Variante.

3. Übernahme durch Krankenkasse: 

Wenn Sie die Kosten bei der Krankenkasse einreichen möchten bei medizinischen Indikationen (z.B. Narbenkorrektur), dann sprechen Sie uns bitte dazu zum Beratungsgespräch an. Wir werden unseren Untersuchungsbefund, der auf eine medizinische Indikation hinweist dokumentieren. Den Kostenvoranschlag können Sie dann vor der Operation bei Ihrer privaten Krankenkasse einreichen. Leider können wir als Privatpraxis nicht direkt mit der Krankenkasse abrechnen, wir unterstützen Sie jedoch gern bei dem Prozess. 

Folgekostenversicherung

Auch bei sorgfältigster und grünlichster Arbeit können bei ästhetischen oder „Schönheitsoperationen“ Komplikationen auftreten. In manchen Fällen können kostenpflichtige Folgebehandlungen notwendig sein, welche ggf. nur teilweile oder gar nicht von Ihrer Krankenkasse übernommen werden. Um sich vor Folgekosten finanziell abzusichern, empfehlen wir Ihnen, eine Folgekostenversicherung abzuschließen, welche diese Kosten übernimmt. Die Versicherung schließen Sie selbstständig vor der Operation bei einem von Ihnen gewählten Anbieter ab.

Risiken der Schamlippen-Op und was wir dagegen tun

Nach einer Schamlippenverkleinerung muss die Patientin mit einer Schwellung und einem leichten Bluterguss rechnen. Die Schwellungen vergehen jedoch nach ca. 2-3 Wochen.

Die Störung der Wundheilung und auch Infektionen sind bei dem Eingriff sehr selten. Um dieser Komplikation entgegenzuwirken empfehlen wir in den ersten sechs Wochen bewusst jede Art von Reibung und mechanischen Stress auf diese Region zu vermeiden (Geschlechtsverkehr, Reitsport, Joggen, etc.). Alltägliche Dinge wie sitzen, gehen und liegen sind selbstverständlich machbar.

In der Regel verheilen die Narben zu feinen Linien, die hinterher kaum noch zu erkennen sind. Die Angst vor geröteten und wulstigen Narben ist unbegründet, da die Haut im Schamlippenbereich kaum Spannung hat und somit keine ziehenden Kräfte auf die Wunde wirken. Rund zwei Wochen nach der Schamlippenverkleinerung kann die Narbe mit den Fingerspitzen leicht gedrückt werden, so wird die Narbe schneller flach und unauffällig. Störungen der Empfindung des Schambereichs sind nicht zu erwarten. Insgesamt fühlt sich die Region vor allem im Bereich der Wundränder in den ersten 2-4 Wochen etwas berührungsempfindlich, pelzig und wund an. Dies vergeht aber, sobald die Wundheilung abgeschlossen ist. Durch den Sicherheitsabstand zur Klitoris bei der Klitorismantelstraffung haben wir bisher auch nie Probleme mit Sensibilitätsstörungen in dieser Region gehabt.

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.