Brustverkleinerung

-
Author

Brustverkleinerung

Eine Brustverkleinerung ist technisch und vom Narbenverlauf identisch mit der der Bruststraffung, einzig die Ausgangssituation der Patientin ist eine völlig andere. Eine Brustverkleinerung wird dann durchgeführt, wenn eine zu große Brust vorliegt (Mammahyperplasie oder Makromastie). In den meisten Fällen verursacht eine zu schwere Brust starke Rücken- und Nackenschmerzen, die auf lange Sicht zu Haltungsstörungen führen können. Von einer Gigantomastie sprechen wir, wenn das Brustgewebe je Seite über 1500g wiegt. Das durchschnittliche Gewicht einer nicht stillenden Frau liegt bei 150-400g. Zudem können auch große Asymmetrien der Brustgröße und des -gewichtes bestehen. Abhilfe kann hier die Brustverkleinerung, ggf. mit einer Symmetrieangleichung, schaffen.

Ihre Individuelle Beratung

Bei der Beratung bezüglich einer Brustoperation bei Dr. Berkei füllen Sie zunächst einen Fragebogen zu Ihrem Gesundheitszustand aus. Danach werden Sie vom Praxisteam abgeholt und in ein Besprechungszimmer gebracht, wo Sie über die organisatorischen Abläufe der Bruststraffung informiert werden. Gern können wir in diesem Rahmen auch Fotos von OP-Ergebnissen zeigen. Frau Dr. Berkei wird sich Ihre Wünsche, Probleme und Vorstellungen anhören, Sie eingehend untersuchen und Sie zur OP-Technik beraten. Diese Untersuchung ist absolut schmerzfrei. Am Ende der Beratung bekommen Sie Informationen zu den Kosten der OP sowie eine Mappe mit allen Informationen zum Eingriff.

Wir beraten Sie gerne donnerstags und freitags in unseren Sprechstunden. 

Die OP Technik

Die narbensparende Brustverkleinerung nach LEJOUR

Besonders narbensparend ist die Brustverkleinerung, wenn der Schnitt nur um den Warzenhof herum und anschließend senkrecht nach unten bis zur Brustumschlagsfalte erfolgt, der waagerechte Schnitt danach aber ausbleibt. Dadurch kann die Narbe deutlich kürzer und unauffälliger gehalten werden.

Ist die Brust geöffnet, kann der Chirurg das Fett-, Drüsen- und Hautgewebes entnehmen und die neue Brust formen. Dieser Schritt ist bei allen Methoden der Brustverkleinerung identisch. Typisch für die Lejour-Technik ist das anschließende Zusammenziehen der Haut unterhalb der Brustwarze. Dadurch lässt sich eine optimale Straffung erzielen. Die Narben glätten sich innerhalb weniger Monate, ggf. ist eine kleine Korrektur erforderlich. In der Regel kann die Brustwarze bei diesem Verfahren in ihrer Position verbleiben.

Frauen mit einer gesunden, jungen, elastischen Haut schaffen die Hautschrumpfung dieser Technik üblicherweise gut. Problematisch kann es werden bei einer älteren, überdehnten Haut, aber auch bei fortgeschrittener Schädigung der Brusthaut durch die Sonne oder das Solarium und vor allem durch Nikotin, das einen sehr negativen Einfluss auf die allgemeine Hautelastizität ausübt. In solchen Fällen sollte man eher die altbewährte T–Schnitt–Technik bevorzugen.

Die bewerte T-Technik

Bei der T-Technik schneidet der Chirurg rund um den Brustwarzenhof und dann senkrecht nach unten. Der Schnitt endet in einer horizontalen Linie unter der Brust, also in der Brustumschlagsfalte. Der Chirurg entnimmt überschüssiges Fett- und Drüsengewebe der Brust über die Schnitte und entfernt überschüssige Haut. Schließlich bildet er aus dem restlichen Gewebe eine wohlgeformte Brust. Danach versetzt er die Brustwarze nach oben. Neben den kaum sichtbaren Narben im Bereich der Brustwarze hinterlässt diese Methode der Brustverkleinerung Narben in Form eines auf den Kopf gestellten T's. Der horizontale Teil dieses T's liegt gut in der Falte unter der Brust versteckt.

Heute ist die T–Technik unserer Meinung nach die ideale Technik für Frauen:

  • Mit vorgeschädigter Haut durch z.B. übermäßiges Sonnenbaden, häufige Gänge ins Solarium und Nikotinkonsum 
  • Die einen Großteil ihrer Elastizität verloren hat, beispielsweise durch eine Schwangerschaft oder eine starke Gewichtsabnahme
  • Mit genetische bedingter besonders großer oder besonders erschlaffter Brust
  • Ab einem bestimmten Lebensalter, in der Regel ab 30–40 Jahren, je nach Lebensweise.

Kombination mit einer Fettabsaugung

Bei manchen Patientinnen läuft das Brustgewebe relativ weit über den seitlichen Brustkorb aus und führt zu einer eher länglichen als runden Brustform. Manchmal bestehen zudem noch kleine Fettpolster im Bereich der Achseln. Um eine schöne, runde Brustform zu erzielen kann ergänzend zur Verkleinerung der Brust auch eine Fettabsaugung im Bereich des lateralen Brustkorbes oder der Axilla durchgeführt werden. 

Was muss ich vor einer Brustoperation beachten?

Sechs Wochen vor der Brustoperation findet ein OP-Vorgespräch in unserer Praxis in Frankfurt statt. In diesem Gespräch wird Ihnen unser medizinisches Personal erklären, wie Sie sich unmittelbar vor und nach der Brustoperation verhalten sollten, um einen reibungslosen Ablauf des Eingriffes zu ermöglichen. Sie werden erneut über alle Risiken und Komplikationen der OP aufgeklärt und erhalten bereits die Termine für die ersten Kontrollen nach der Operation. Sie erhalten ebenfalls Rezepte mit Medikamenten, die Sie nach der Brust-OP zu sich nehmen müssen und eine Notfallnummer, unter der Sie uns 24 Stunden am Tag erreichen können. Abschließend wird dann das OP-Honorar bar oder mit Karte gezahlt. Der nächste Termin ist dann der Eingriff in der Klinik in Frankfurt.

Vor jeder Brustkorrektur benötigen wir aktuelle Blutwerte und ein EKG von Ihnen, um die Operationsfähigkeit beurteilen zu können. Des Weiteren benötigen wir eine Ultraschalluntersuchung der Brust durch einen Gynäkologen, in manchen Fällen auch ein MRT. Sie bekommen bei der Beratung Vordrucke für die Ärzte und bringen die Befunde zum OP-Vorgespräch mit. Die Werte sollten nicht älter als acht Wochen sein. 

Ablauf des Eingriffes in der Klinik

Persönliches Gespräch zum Abbau von Unsicherheiten: 

Vor der Brustkorrektur steigt bei vielen Patienten die Vorfreude, aber auch die Anspannung. Aus diesem Grund besucht Frau Dr. Berkei Sie eine halbe Stunde vor der OP im Patientenzimmer, beantwortet noch offene Fragen, erklärt erneut den Ablauf und hört sich ein letztes Mal Ihre individuellen Wünsche an. Zudem erfolgt vor der Operation an der stehenden Patientin die Markierung der anatomischen Fixpunkte, das geplante Resektat und die Position der Brustwarze. 

Aufklärung durch die Kollegen der Anästhesie:

Am Tag der OP wird Sie ein Team der Klinik empfangen und auf Ihr Zimmer begleiten. Dort wird der Anästhesist ein Narkosevorgespräch mit Ihnen führen. Zum OP-Vorgespräch  erhalten Sie einen Fragebogen mit Informationen zum Anästhesieverfahren. Die Fragen sollten bereits vor dem Gespräch sorgfältig ausgefüllt werden, damit sich der Anästhesist einen Überblick über Ihren aktuellen Gesundheitszustand machen kann.

Ihre OP:

Nach diesem Gespräch werden Sie vom Team der Klinik abgeholt und in den Operationssaal gefahren. Sie schlafen ein und werden ab diesem Moment über die gesamte Operation hinweg ständig vom Anästhesisten überwacht.

Nach der Brustverkleinerung:

Die Operation der Brust dauert in der Regel rund zwei bis drei Stunden. Ist die Operation beendet, wird die Zufuhr des Narkosemittels gestoppt. Sie wachen nach wenigen Minuten auf und werden zum Ausruhen in den Aufwachraum gebracht. In der Regel sind unsere Patienten hierbei schmerzfrei. Wenn Sie wieder vollständig wach sind, bringt Sie das Personal der Klinik auf ihr Zimmer und bleiben dort für zwei Nächte. Die Entlassung erfolgt nach einer Visite durch medizinisches Personal der Praxis. Im Anschluss können Sie in Begleitung nach Hause bzw. ins Hotel entlassen werden.

Ihre individuelle und gründliche Nachsorge nach der Brustoperation: 

Nach einer Brustverkleinerung benötigt Ihr Körper einige Zeit, bis die Brust verheilt ist. Ruhe und eine ideale Nachsorge zuhause und in der Praxis sind daher ausgesprochen wichtig für einen idealen Verlauf und ein schönes Ergebnis der Brustoperation. Bitte beachten Sie daher folgende Regeln:

Körperliche Aktivität nach einer Bruststraffung

Halten Sie die ersten zwei Wochen nach der Operation unbedingt Ruhe und verzichten Sie auf jegliche anstrengenden körperlichen Aktivitäten, wie beispielsweise Sport, Haus- oder Gartenarbeit. Die meisten Patienten sind nach wenigen Tagen bereits fit, halten Sie bitte dennoch Ruhe. Wir empfehlen Ihnen, die erste Woche im Bett zu verbringen und die zweite Woche auf dem Sofa. Vermeiden Sie in dieser Zeit das Heben der Arme. Hierdurch würde es zu Spannungen an den Wundrändern kommen, welche ungünstig für die Heilung sind.

In der zweiten Woche nach der Brustverkleinerung empfehlen wir Ihnen, sich auf dem Sofa zu schonen. Sie sollten in den ersten 2 Wochen nicht selbst Auto fahren. 

Ab der dritten Woche können Sie wieder am Alltag teilnehmen. Sportliche Aktivitäten, Sonnenbaden und Saunagänge, bitte erst nach 6-8 Wochen und Rücksprache mit dem medizinischen Personal.

Entfernen von Fäden nach der Brustverkleinerung

Die Fäden der Hautschnitte sind resorbierbar, das heißt sie lösen sich auf und müssen daher nicht gezogen werden.

Tragen des Stütz-BHs nach einer Brustverkleinerung

Bitte Tragen Sie zur Sicherheit einen Stütz-BH für 4 Wochen. Den BH bekommen Sie von uns zur Operation angelegt. Er kann bei 30° gewaschen und auch im Trockener getrocknet werden. 

Narbenpflege du Massagen nach einer operativen Brustverkleinerung

Nach jeder Operation bleiben Narben zurück. Eine regelmäßige Pflege ist daher unabdingbar. Kleine Wundheilungsstörungen an den T-Stellen können durch das geschwächte Haut- und Bindegewebe entstehen. Solarium und Sonnenbäder sind daher in den ersten Monaten nach der Bruststraffung tabu. Um die Wundheilung nicht zu stören, sollte 6 Wochen vor und nach der Operation auf Zigaretten und andere nikotinhaltige Substanzen verzichtet werden. Reizungen durch zu enge BH’s sollte vermieden werden. Wir verschreiben Ihnen zum OP-Vorgespräch gerne eine passende Pflegeprodukte mit Silikon. 

Während des ersten Jahres nach der Operation kann die Abheilung der Narben nach einer Brustoperation mit täglichen Massagen begünstigt werden. Gerne zeigen wir Ihnen im Rahmen einer Kontrolle wie sie diese durchführen. Des Weiteren können wir Ihnen Lymphdrainage und Bindegewebsmassage rezeptieren. Die manuelle Lymphdrainage wird von qualifizierten Physiotherapeuten durchgeführt. 

Entfernen der Drainagen nach der Brustverkleinerungsoperation:

Während der Operation legt Frau Dr. Berkei Drainagen in die Brust ein. Das sind Röhrchen durch die Wundwasser in einen Behälter ablaufen kann. Die Drainagen inkl. Behälter verbleiben rund eine Woche nach der Brustvergrößerung in der Brust und werden dann schmerzfrei entfernt. Am Tag nach der Drainagenentfernung dürfen Sie duschen. 

Was passiert mit dem resezierten Gewebe?

Gewebe, welches bei der Formung des Brustgewebes und Reduktion des Volumens weggeschnitten wird, kann bei einer positiven Eigen- oder Familienanamnese bezüglich Brustkrebs oder auch bei auffälligen Befunden zur histopathologischen Untersuchung eingeschickt werden. Wenn Sie eine Untersuchung des Gewebes wünschen, sprechen Sie uns gern darauf an. 

Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingaktivitäten zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.